Die Quantenenergie und was wir
heute darüber wissen

Bis vor nicht zu langer Zeit sprach man immer von Atomen als die kleinste Einheit der Materie. Man sprach von einem Atomkern, der von unterschiedlich vielen Neutronen oder Elektronen umkreist wird. Nun hat man festgestellt, dass auch ein Atomkern nicht feste Materie ist, dass es sogar überhaupt keine feste Materie gibt, sondern alles nur Schwingung ist. Als kleinste Form kennt man zur Zeit die Quanten, welche niemand so richtig definieren oder messen kann, aber manche Physiker meinen, dass sie das Medium und die Kraft sind, welches unser Universum ausmacht und zusammenhält.

Schon Anfang des 20ten Jahrhunderts sprach Nicola Tesla von Raumenergie und entdeckte Wellen, mit denen er sogar Strom ohne Leitungen übertragen konnte. Er sprach vom Äther, und seine Wellen wurden Teslastrahlen genannt, und heute nennt man sie Skalarwellen.

Nicola Tesla war der Erfinder dieser elektromagnetischen Wirkungen des Äthers, er erfand den Drehstrommotor und die dazugehörige Stromübertragung, aber konnte sie nicht theoretisch-mathematisch begründen. Eine mathematische Beschreibung hatte damals James Clerk Maxwell gefunden. Nicola Tesla und auch Heinrich Hertz waren praktizierende Physiker und beide waren überzeugt diese Wellen in ihren Experimenten gefunden zu haben. Durchgesetzt hat sich aber die Hertz’sche Welle, denn diese Wellenform konnte mit der mathematischen Gleichung von Maxwell berechnet werden. Von nun an sprach man nur noch von der Hertz’schen Welle, wenn man bei der Elektrizität die elektromagnetischen Wellen meinte und die andere Wellenform von Nicola Tesla geriet in Vergessenheit.

Aber die Phänomene von unbekannten Wellen und Quantenenergie werden wahrscheinlich schon seit Jahrtausenden angewendet. Man kann es in antiken Bauwerken (Pyramiden), Steinsetzungen (Machu Picchu) oder Meditationstechniken erkennen. Schon der bekannte Atomphysiker Fritjof Capra erkannte in seinem Buch: „Das Tao der Physik“ das Zusammenkommen der Erkenntnisse in der Physik und der Mystik. Auch sind die heilsamen Schwingungen in der Musik bekannt.

Ebenso weiß man heute, dass die Lebendigkeit unseres Körpers und die Funktion jeder Zelle durch elektromagnetische Ströme gesteuert werden. Sie sind so gering, dass sie sogar mit Gedankenkraft und Handauflegen beeinflusst werden können. Und dass viele Krankheiten durch die elektromagnetische Verseuchung unserer technisierten Welt entstehen ist auch bekannt.

Profosseor Dr. Claus W. Turtur, der an der Ostfalia Hochschule lehrt, und der auch schon „freie Energie“ nachgewiesen hat, spricht von ca. 95 Prozent dunkler Materie in unserem Universum, also von 95 Prozent uns noch unbekannter Energieformen. Alles was wir Menschen hier als Materie erkennen, macht also nur ca. 5 % aus.
Materie
Professor Dr. Konstantin Meyl an der Hochschule für Elektrophysik in Furtwangen, der ebenfalls die Wirkungsweise der Raumenergie nachgewiesen hat meint: „In der Biologie haben die Skalarwellen eine weit größere Bedeutung als die Hertz‘schen Wellen, da sie unvorstellbar viel mehr Informationen transportieren und schneller als Licht sein können. Zudem erreichen sie sehr zielgenau nur den Empfänger, der wirklich in Resonanz dazu steht, und benötigen dadurch extrem wenig Energie für eine Informationsübertragung.“

Weiter erklärt er: „Tatsache aber ist, dass die Hertz‘schen Wellen und die Skalarwellen nebeneinander existieren, vielfach gleichzeitig auftreten und ineinander umgewandelt werden können. Sie sind zwei verschiedene Aspekte des eigentlichen Phänomens, vergleichbar den beiden Seiten einer Münze“. Professor Dr. Konstantin Meyl hat 1999 die Existenz von Skalarwellen erstmals experimentell und theoretisch nachgewiesen und die Konsequenzen daraus erschütterten das Weltbild der Physik und der Biologie.

Wie es auch schon der Atomphysiker Fritjof Capra in seinem oben erwähnten Buch ausführt, könnten dadurch auch Psi-Phänomene und wesentliche Elemente der Religion und Meditationspraktiken erklärt werden, sowie die Entstehung von Erdstrahlen, Elektrosmog und viele andere biologische Prozesse in unserem Körper und in unserer Psyche, mit gravierenden Auswirkungen auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Wir sind also von einer seit alters her allumfassenden und alles durchdringenden Energie umgeben, den Äther, von dem in vielen Religionen und von wissenschaftlich orientierten Weisheitslehrern symbolhaft schon immer gesprochen wurde.

Alles deutet darauf hin, dass unsere sichtbare Materie erst dadurch entstehen kann, weil alles Lebende durch das unsichtbare Energiefeld genährt und versorgt wird. Alles ist nur Schwingung in unterschiedlichsten Frequenzen und Anordnungen.

Die Nutzung der elektrischen Energie hat in den letzten hundert Jahren die gesamte Gesellschaft verändert. Wie groß wird wohl die Umwälzung sein, wenn man immer mehr die Energie der Quanten nutzen wird können. Wir sind jetzt hier bei den Anfängen mit dabei. Probieren sie es aus. Probieren Sie unsere Liquanten aus.

Und es soll nochmals ganz klar gesagt werden: es ist kein Hokuspokus, keine Esoterik, keine Energetisierung mit Symbolen oder Ähnlichem, es ist reine Physik. Unsere Produkte lösen eine ganz spezielle physikalische Wirkung auf das Quantenumfeld aus, was die Störungen, Belastungen und Blockaden jeder einzelnen Zelle dieses Umfeldes korrigieren kann und eine neue Vitalität erkennen lässt.
Blume
Als Beweis für die Wirkungen können auch Tiere und Pflanzen herhalten, denn diese verstehen mental von Quantenenergie überhaupt nichts. Geben Sie Ihren Tieren mit unseren Produkten behandeltes Wasser zu trinken oder gießen sie Ihre Blumen mit diesem Wasser und sie werden überrascht sein.
Hund
Wasser hat die Eigenschaft jede Menge von Informationen zu speichern. Und jeder weiß, mit wie vielen elektromagnetischen „Strahlen“ wir jeden Augenblick bombardiert werden durch unsere Mobil-Telefone, Computer, Fernseher usw. Alle Liquant-Produkte tragen aber zu einer Harmonisierung der Quanten in ihrem Umfeld bei und vor allem im Wasser.

Gesundes Wasser ist die Basis für ein gesundes Leben.

Da unser Körper auch zu über zwei Drittel aus Wasser besteht, werden wohl die Stoffwechselvorgänge in unserem Zellwasser ebenfalls harmonisiert und angeregt natürlicher zu arbeiten, und Gifte können dadurch leichter abtransportiert oder eliminiert werden.

Quanten sind mit die Bausteine allen Lebens. Jede Zelle des Lebens hat ihren eigenen Bauplan, der aber durch negative Umwelteinflüsse gestört und blockiert werden kann. Die Liquant- Produkte können diese Blockaden lösen und es jeder Zelle erleichtern, sich gemäß ihrem eigenen und ursprünglichen Bauplan auf ganz natürliche Weise wieder selbst zu regenerieren und zu heilen.

Wenn sie weitere Information über Wirkungsweisen von Quantenenergie auf das Wasser erhalten wollen, so suchen Sie im Internet auch nach den Erkenntnissen des japanischen Forschers Dr. Masuro Emoto. Er hat nachgewiesen, wie sich Wasserkristalle verändern können und zwar nur durch Gedankenkräfte, welche auch nur die Quanten in Form bringen. Schöne Aufnahmen finden Sie in seinem Buch: Die Botschaft des Wassers. Die Schönheit der Wasserkristalle wie Sie in dem Buch abgebildet sind, können sensible Menschen ähnlich an der Weichheit des Wassers erkennen, welches mit unserem Liquant-STICK behandelt worden ist.